Montag, 24. November 2014

raus aus den Schubladen

Indianer kennen keinen Schmerz.
Opas Lieblingsspruch gilt in erster Linie den Enkelsöhnen, aus denen in seiner Vorstellung wohl echte Kerle werden müssen. Das kleine Mädchen muss sich derartige Aussagen jedenfalls nicht gefallen lassen.
Es sei dem alten Mann verziehen, dass er nicht aus seiner Haut kann, solche klischeebehafteten Sprüche rutschen uns ja doch eher unbewusst heraus. Zu tief verwurzelt schlummern in uns die Vorstellungen und Erwartungen, die wir auf diese Weise in den Gehirnen der nächsten Generation einpflanzen.
Es gehört schon eine Portion Mut dazu, sich über gängige Verhaltensmuster, Normen und Rollenbilder hinwegzusetzen und mal nur auf seine Wünsche zu hören. In diesem Zusammenhang könnte ich das vergangene Wochenende wohl als Trendsetter in Sachen Klischee-Sprengung bezeichnen.
Meine Tochter nahm an einem Schweißkurs teil, dem sie schon tagelang entgegengefiebert hatte. Mit Schutzbrille bewaffnet und in alte Klamotten gehüllt lieferte ich sie im Jugendhaus ab. Und bekam sechs Stunden später ein freudestrahlendes Kind zurück, das mir schwer beladen entgegenlief. Kerzenhalter, Ringe, Schmuckständer, Ketten, Kleiderhaken und Ohrringe - und nur ein klitzekleines Pflaster am Finger. Ein grandioser Erfolg, und heute morgen am Frühstückstisch durfte sie dank eines entsprechenden Zeitungsartikels noch einmal in Erinnerungen schwelgen.

Mein Sohn folgte an seinem freien Tag einer Einladung seiner Klassenkameradin auf den Reiterhof und verbrachte den Sonnabend auf dem Pferderücken. Seine fürsorgliche Mitschülerin stattete ihn, wie es sich gehört, mit einem Glitzerhelm aus ihrem Fundus aus und ließ ihn dann aufsteigen. Wahrscheinlich hat er sich in etwa so gefühlt




oder vielleicht auch so
Dem Spaß an der Sache hat das keinen Abbruch getan, obwohl ich den Eindruck habe, er geht heute etwas breitbeiniger als sonst...

Kommentare:

  1. Antworten
    1. überflüssig, von jetzt an reitet er zur Schule

      Löschen
  2. Und, weiß Opa schon Bescheid, dass das bei Euch jetzt alles ganz anders abläuft?! ;-) Ich find's klasse! LG Ü

    AntwortenLöschen
  3. Einfach klasse, liebe Tweety! Ich glaube, so einen Schweißkursus Hätte ich als Mädchen auch gerne gemacht, wogegen ich mich für Pferde nie so recht begeistern konnte. Hat Deine Tochter diese wunderschönen Exponate auf den Fotos selbst gemacht? Chapeau!!! Wirklich kreativ und sehr geschmackvoll! Für die Schmuckstücke tät ich Auf einem Kunsthandwerksmarkt auch gerne Geld bezahlen...
    Liebe Grüße von Felina, die sich schon auf morgen Abend freut!
    P.s.: Könntest Du bitte Deine Tochter fragen, ob Du mir Ihre kleinen Kostbarkeiten mal zum Anschauen mitbringen darfst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Pferdeliebe meiner Mitschülerinnen fand ich auch immer befremdlich...
      Ja, bei den Dingen auf den Fotos handelt es sich um ihre eigenen Werke, ich darf dir heute abend auch was mitbringen - ob du anfassen darfst, muss ich noch aushandeln ;-)

      Löschen
  4. Eine Zeitlang hat mein Sohn mit seiner kleinen Schwester den Ballettunterricht besucht. Es hat ihm nicht geschadet, sondern eher was gebracht für die Körperhaltung beim Kunstturnen. Er hätte sogar ein Stipendium bekommen, wenn er weiter gemacht hätte. Irgendwann hat er das Ballett und das Turnen aufgegeben und ist dann auf Skateboarden umgestiegen...Tja, da soll´s auch ganz gute Mädels geben...Die Werke Deiner Tochter gefallen mir ebenfalls. Macht Ihr dann mal einen gemeinsamen Laden auf mit Schmuck der Tochter und Tweety-Artikel? Ich wäre dann bei den ersten Kunden dabei! ;-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. warum eigentlich nicht? vielleicht einen online-shop, der ist dann auch besser zu erreichen, und ihr wärd nicht auf die Bahn angewiesen... wir nehmen dann auch ausdrücklich geschlechtsübergreifende Artikel mit ins Sortiment, wie Ballettröckchen für Jungen oder Schutzbrillen für Mädchen

      Löschen
    2. Auf so etwas habe ich schon lange gewartet. Bin mal auf Felinas Idee gespannt. Ob die mit Deinem Online-Shop mithalten kann?

      Löschen