Samstag, 15. August 2015

normal

Normalerweise
lese ich ja keine Mails, deren Absender ich nicht kenne

Normalerweise
filtert mein Mailprogramm die Spams ohnehin schon ganz gut heraus, so dass mir die meiste Arbeit erspart bleibt.

Warum es hier versagt hat, oder ob es mir dieses Schmankerl nur nicht vorenthalten wollte, wird wohl das Geheimnis des Programmierers bleiben, aber zumindest habe ich mich eben ganz köstlich über diese Nachricht amüsiert:






Okay, NORMAL ist bei mir anders, ich hab halt so meine eigenen Definitionen von Geistes- und Gemütszuständen. Aber vielleicht meint der gute umas99 ja auch nur seine körperliche Funktionsfähigkeit, das Ausmaß seiner zwischen den Beinen befindliche Ausstattung oder seine kulinarischen Vorlieben. Wer weiß das schon!?

Da ich gerne teile und lieber gemeinsam als alleine lache, dachte ich mir, diese Mail kannst du eigentlich gleich mal an deine Freundin weiterleiten. Die hat heute nämlich gerade einen absolut miesen Tag und kann eine kleine oberflächliche Aufmunterung vielleicht ganz gut gebrauchen. Außerdem sucht sie einen Mann - warum also nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen?!

Während sich die zur Weiterleitung vorbestimmte Nachricht auf meinem Bildschirm aufbaute, wurde auch die Mailadresse sichtbar, die als Platzhalter vor den blind-copy-Adressen dienen sollte. Ansich ja nicht so dumm gedacht, einfach eine der eigenen Mailadressen dafür zu verwenden. Nur leider hatte der normale umas99 vergessen, dass er in der Absenderzeile seiner t-online-Adresse seinen Klarnamen hinterlegt hat:





Im Grunde sollte Herr Wedekind nun die vielen Skype-Nachrichten bekommen, die er sich so sehr wünscht. Ich mach mal den Anfang:

Hallo Werner, 
ich bin 44 und nicht normal - will ich doch hoffen! Dein Alter spielt für mich ebenfalls keine Rolle, denn du bist mir genau genommen komplett egal. Dein virtueller Massenaufruf wird vermutlich nicht von Erfolg gekrönt sein, obwohl du mit deinem großzügigen Entgegenkommen bezüglich des Alters den Radius schon recht weit gezogen hast.
Auch muss man dir rühmlich anrechnen, in welcher Reihenfolge du an eine mögliche Bekanntschaft heranzugehen gedenkst.
Dennoch melde ich an dieser Stelle, ohne dich desillusionieren zu wollen, meine leisen Bedenken an, ob du mit deiner direkten Art irgendwo auf der Welt punkten wirst.
Ich wünsche dir für deine sexuelle Zukunft alles Gute und verbleibe....

(ach nee, das war woanders)

Kommentare:

  1. Da befandest du dich ja in direkter Konkurrenz zu meiner Angetrauten. Die hat die gleiche Nachricht bekommen. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. echt jetzt? der verschickt dasselbe - gleich an ZWEI Frauen?!? Unfassbar!!

      Löschen
    2. Dem würde ich glatt noch eine Dritte zutrauen.

      Löschen
  2. Ich hätte ja eher darauf getippt, dass er Kevin heisst..Alpha-Kevin oder so! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meinste ächt? dem sein Name is überhaupt gar nicht Wernä? Am Ende isser nichmal 26, ey!

      Löschen
  3. bei vuurvogel handelt es sich übrigens um eine niederländische Grundschule im beschaulich flachen Amersfoort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ähm ja, ok, dann wissen wa das jetzt auch...

      Löschen
  4. Ooooohhh, jetzt habe ich auch eine Nachricht bekommen. Andreas sucht eine devote Frau. Vielleicht ist das eine Aufforderung, die feminine Seite in mir zu entdecken. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der normale Andreas? vielleicht traut er sich nur nicht, deine Frau direkt anzuschreiben...

      Löschen
    2. Ja, so ein ganz normaler Andreas war das. Aber devote Frau in Verbindung mit meiner Angetrauten? Niemals!

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Nochmal. Bei mir hieß der "Junge Mann" Michael Andros jens.tischoff@...
    Der Inhalt der Nachricht war der gleiche. Ich denke eher, das schon zu lange Ferien sind... ;) :D. Diese Skript-Kiddies...

    Dreamer

    AntwortenLöschen