Donnerstag, 31. Oktober 2013

Tweety im Neuland

Dem Blogschreiben wird ja oft eine therapeutische Wirkung nachgesagt, die auch ich nicht ganz abstreiten möchte. Früher hat man in sein Tagebuch geschrieben, wo die Worte buchstäblich eingesperrt wurden, heute lässt man seinen Gedanken in jeglicher Hinsicht freien Lauf, erhält ein Feedback und manchen neuen Gedankenanstoß.
Allerdings bin ich noch auf eine weitere heilsame Wirkung gestoßen - man kann mit Fug und Recht behaupten, dass ein Blog auch der körperlichen Gesundheit förderlich ist.
Die Ärzte sind sich einig, ich habe einen ziemlich niedrigen Blutdruck, dürfte also, wenn es ausschließlich danach ginge, jeden Tag mit einem Glas Sekt im Bett beginnen. Leider hat mein Mann oft bereits das Haus verlassen, bevor mein Wecker mich überhaupt erst aus den Träumen reißt. Dann muss ich meinen Kreislauf auf andere Arten in Schwung bringen. Und heute (ja, ich komme endlich zum Punkt) hat das mein Blog erledigt.
Ich hatte mich ja bereits gefragt, wie ich wohl darauf aufmerksam gemacht werde, dass einer von euch bei mir einen Kommentar hinterlassen hat. Dann hatte ich die Erleuchtung mit meiner gmail-Adresse - ähem, manches dauert eben bei mir - und ich wollte mir eine Umleitung zu meinem normalen Mailkonto einrichten. Statt mir einen Bestätigungscode an meine T-Online-Adresse zu senden, behauptete das Programm aber plötzlich, es hätte seltsame Bewegungen auf meinem Konto festgestellt, und dieses sicherheitshalber umgehend gesperrt. Und schwupps, war ich ausgeloggt.
Ich durfte mir dann einen Link per SMS schicken lassen, durch den sich mein Konto dann kurzfristig wieder freischalten ließe - allerdings ging die SMS an das Handy meines Sohnes. Nachdem dieser wieder zuhause war, habe ich also den geheimnisvollen Code eingegeben und war auch wieder angemeldet. Immerhin, erster Teilerfolg...
Dafür war jetzt mein Blog verschwunden ("Dieser Blog wurde gelöscht, die Adresse "blockvogel...." ist nicht verfügbar"). Aha.
Wer...? war? das? ??
Nach mehreren schweißtreibenden Minuten und zahlreichem Hin und Her auf den für mich noch recht unübersichtlichen Seiten tauchte meine Seite glücklicherweise so unvermittelt wieder auf, wie sie zuvor verschwunden war.
Liegt es an Halloween, dass sich Google diesen Spuk erlaubt, oder dürfen jetzt die Amis immer VOR mir in meinen Blog gucken?
Ich hoffe, dass war eine Ausnahme, auch wenn die Aufregung meinem Kreislauf bestimmt enorm gut getan hat!

Kommentare:

  1. Ich bin technisch so dermaßen unbedarft, dass ich erst gar nicht erst auf die Idee gekommen wäre, eine Weiterleitung zu installieren. Allerdings hatte ich hier auch schon so manche Panne, so habe ich gar nicht bemerkt, dass ich mir einige Zeit mit google friend connect selbst gefolgt bin - peinlich...Ich hoffe doch, dem Blockvogel hat seine Aufregung hier nicht zu sehr zugesetzt und er zwitschert fleißig weiter?

    AntwortenLöschen
  2. seit diesem Desaster bin ich auch selbst mein größter Fan, Follower of myself und mein eigenes Mitglied - keine Ahnung wieso weshalb warum, ich hab nix gemacht, ich schwöre! Hoffe nur, meiner Anonymität tut das keinen Abbruch!

    AntwortenLöschen
  3. Nicht gleich die Federn raufen, liebe Tweety... Aller Anfang ist schwer! Glücklicherweise habe ich derartige Probleme hier noch nicht gehabt.
    Liebe Grüße von Felina, die ihren niedrigen Blutdruck lieber mit viel Kaffee und Sport bekämpft.

    AntwortenLöschen
  4. Tja, nun bist du dir selbst nicht mehr ganz so fremd, nachdem du dir selbst gefolgt bist. Also ich spreche jetzt aus Erfahrung: Ich kenne mich nun plötzlich sehr persönlich, da ist's wohl nix mehr mit Anonymität!

    AntwortenLöschen
  5. Noch eine Bitte: Könntest Du bitte in den Einstellungen die Sicherheitsabfrage abstellen bei den Kommentaren? Ich bin, soweit mir bekannt, kein Robot und die komischen Buchstaben in diesem Kästchen sind so schwer zu lesen .... Hab mir doch eh schon vor kurzem eine neue Brille gekauft...schon wieder eine Dioptrin stärker, bald kann ich mich als Maulwurf bewerben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war das sowas wie ne Aufnahmeprüfung? Ha, habs geschafft :-)

      Löschen
  6. Ach du liebe Güte, aber mir geht es hier nicht viel besser.
    Muss mal schauen wie ich das alles in den Griff bekomme.
    Vorerst schönes WE.
    LG

    AntwortenLöschen